November 27, 2018

Vorlesewettbewerb 2018

Auch in diesem Jahr ist es wieder soweit – bereits zum 60. Mal findet der Vorlesewettbewerb in deutschen Klassenzimmern statt. Die Gunzelin Realschule folgte diesem Aufruf erneut: Seit den Herbstferien wurden in den 5. und 6. Klassen fleißig Bücher gelesen, Autoren vorgestellt und die Klassensieger ausgewählt.

Am 26.11. trafen sich dann alle 12 Klassensieger, um vor der siebenköpfigen Jury aus Lehrern und Mitgliedern der SV ihr Können zu beweisen. Zunächst waren dabei die Fünftklässler an der Reihe: Unter anderem wurden Textabschnitte aus „Greg’s Tagebüchern“, dem Buch „Wie man seinen Lehrer in den Wahnsinn treibt“ und dem Buch „Das Internat der Geister“ vorgetragen.

 

Nach langer Beratung entschied sich die Jury, den zweiten Platz an Bakir Mohammad (5b) und den ersten Platz an Ceylin Bozkurt (5b) zu vergeben. Beide überzeugten durch eine gelungene Textauswahl sowie eine flüssige Vortragsweise.

Im Anschluss folgte der 6. Jahrgang. Die Leser präsentierten unter anderem Textstellen aus „Charlie und die Schokoladenfabrik“, „Greg’s Tagebüchern“ und „Mein Lotta-Leben“. Den zweiten Platz belegte dabei Imen Oguz (6a). Schulsiegerin der 6. Klassen wurde Melina Mastrogiacomo (6c), welche die Jury durch ihr sicheres Auftreten sowie ihre deutliche und klare Lesetechnik überzeugte. Sie wird unsere Schule nun im Februar beim Kreisentscheid des Vorlesewettbewerbs des Börsenvereins des deutschen Buchhandels vertreten. Wir wünschen ihr dafür viel Erfolg.

Im Foto zu sehen sind von links nach rechts: Imen, Melina, Ceylin, Bakir.